Sie befinden sich hier: Startseite

02.09.2022

Terrorismusbekämpfung auch in Ghana

Maritime Übung soll Sicherheit verbessern

Angesichts zunehmender Probleme mit gewalttätigen Gruppen aus der Sahelzone in Togo rief der ghanaische Verteidigungsminister Dominic Nitiwul die Bürgerinnen und Bürger des Landes auf, „wachsam und sicherheitsbewusst“ zu sein, um Terroranschläge zu verhindern.

Der Minister sprach während eines Manövers der ghanaischen Marine zur Terrorismusbekämpfung vor der Küste in Accra. Die Welt befinde sich, so Nitiwul, „nicht in normalen Zeiten“. Vor 10 oder15 Jahren hätte man über mögliche Terroranschläge nicht nachgedacht, heute sei die Welt eine andere.

Er bat um die aktive Unterstützung der Regierungen in den westafrikanischen Ländern, um die Bedrohungen zu bekämpfen.

Das Manöver „Exercise Sea Hawk“ soll die Fähigkeiten der Special Boat Squadron der ghanaischen Marine testen und verbessern, um mögliche Attacken von der Seeseite zu bekämpfen und die ghanaischen Offshore-Öl- und Gasfelder besser zu schützen. An der Übung waren auch die Ghana Air Force, der Kampfmittelräumdienst, die Militärpolizei und die Marineflieger beteiligt.

Aktueller Spendenaufruf

Thursdays in Black: Eine ökumenische Kampagne

Die Norddeutsche Mission hat im März letzten Jahres vor ihrer Hauptversammlung eine Frauenvorkonferenz durchgeführt, die das Thema „Sexualisierte Gewalt gegen Frauen" hatte.

weiterlesen.....

Transparenz

Die Norddeutsche Mission verpflichtet sich ....

Facebook