Sie befinden sich hier: Startseite

25.02.2021

Harry, Daniel und Princess

Einreise der Süd-Nord Freiwilligen 2021/2022

Nach fast einem Jahr Pause sind jetzt wieder die ersten Süd-Nord Freiwilligen gelandet. Sie wurden am Flughafen Bremen von NM-Mitarbeiterinnen abgeholt.

Die Corona-Pandemie hat das Süd-Nord Freiwilligenprogramm ordentlich aus dem Takt gebracht. Im März letzten Jahres sind die letzten Freiwilligen etwas Hals über Kopf ausgereist, bevor der Flugverkehr nach Ghana und Togo für mehrere Monate stillgelegt wurde. Damit konnten im letzten Jahr auch keine neuen Freiwilligen wie gewohnt im April einreisen.

Fast ein Jahr hat es gedauert, bis alle Ampeln für die Einreise neuer Süd-Nord Freiwilliger wieder auf Grün standen. Die Zwischenzeit wurde von den Freiwilligen genutzt, um noch einen zusätzlichen online Deutschkurs zu machen und sich auf die neuen Lebensumstände in Deutschland durch Corona vorzubereiten.

Am Abend des 24. Februars konnten jetzt die drei Freiwilligen aus Ghana einreisen: Harry Nutifafa Arden (26), Daniel Dabi (27) und Princess Aku Atsufe Tofah (27). Bevor sie jedoch in ihren Freiwilligendienst starten können, werden sie erst noch für ihre Quarantäne in Bremen bleiben.

Mitte März erwarten wir dann auch die Freiwilligen aus Togo, in der Hoffnung, dass uns die Pandemie nicht doch noch einen unerwarteten Strich durch die Rechnung macht. Denn so viel haben wir im vergangenen Jahr auf jeden Fall gelernt: Planungssicherheit gibt es in diesen Zeiten nicht.

Aktueller Spendenaufruf

Thursdays in Black: Eine ökumenische Kampagne

Die Norddeutsche Mission hat im März letzten Jahres vor ihrer Hauptversammlung eine Frauenvorkonferenz durchgeführt, die das Thema „Sexualisierte Gewalt gegen Frauen" hatte.

weiterlesen.....

Transparenz

Die Norddeutsche Mission verpflichtet sich ....

Facebook