Sie befinden sich hier: Startseite

23.11.2021

Orangefarbenes Licht – auch bei der NM

Die Kampagne „Orange the world“

„Orange the World“ – „Mach die Welt orange“ wird am 25. November begangen. An diesem Tag setzen Menschen weltweit mit leuchtendem Orange ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Denkmäler, berühmte Gebäude, Plätze, Straßenzüge werden in orange beleuchtet, um aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren. Auch die NM wird orangefarben leuchten.

Warum ausgerechnet orange? Orange gilt als optimistische Farbe für eine Zukunft ohne geschlechtsbezogene Gewalt.

Nach wie vor zählt Gewalt gegen Frauen zu einer der am weitesten verbreiteten Menschenrechts- verletzungen. Unbestritten hat sich seit Beginn der Corona-Pandemie weltweit zudem ein Anstieg häuslicher Gewalt abgezeichnet.

„Orange the World“ ist eine Kampagne der UN Women. 1999 rief die UN Generalversammlung den 25. November als Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen aus. Häufig wird der Zeitraum vom 25. November bis 10. Dezember – insgesamt 16 Tage – für Aktionen gegen die Verletzung von Menschenrechten genutzt: Am 10. Dezember wird der Tag der Menschenrechte begangen.

Die NM unterstützt „Orange the World“, weil im Globalen Norden und Globalen Süden Gesellschaften nur dann integrativ und nachhaltig sein können, wenn es keine Gewalt mehr gegen Frauen und Mädchen gibt.

Aktueller Spendenaufruf

1. Dezember Veganuary

 Die Termine finden Sie hier

Thursdays in Black: Eine ökumenische Kampagne

Die Norddeutsche Mission hat im März letzten Jahres vor ihrer Hauptversammlung eine Frauenvorkonferenz durchgeführt, die das Thema „Sexualisierte Gewalt gegen Frauen" hatte.

weiterlesen.....

Transparenz

Die Norddeutsche Mission verpflichtet sich ....

Facebook