Sie befinden sich hier: Startseite

18.01.2021

Deutsch-ghanaische Reformpartnerschaft für mehr Investitionen und Beschäftigung

40 Mio.-€-Vertrag zwischen Ghana und der KfW

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Rahmen der deutsch-ghanaischen Reformpartnerschaft vergibt die KfW ein Darlehen in Höhe von 40 Mio. EUR, um verschiedene Reformprogramme im Land einzuleiten.

Ziele sind u.a. die Erhöhung von Steuererträgen, Korruptionsbekämpfung und Unterbindung illegaler Finanzströme sowie eine Stärkung der Rechtsstaatlichkeit. Gerade vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie soll dies zur Stabilisierung der wirtschaftlichen Verhältnisse beitragen.

Das Reformprogramm steht im Zusammenhang mit der von der Bundesregierung eingeleiteten Initiative „Compact with Africa“ zur Unterstützung von Reformbetrebungen in sechs afrikanischen Ländern.

Aktueller Spendenaufruf

 

 

Thursdays in Black: Eine ökumenische Kampagne

Die Norddeutsche Mission hat im März letzten Jahres vor ihrer Hauptversammlung eine Frauenvorkonferenz durchgeführt, die das Thema „Sexualisierte Gewalt gegen Frauen" hatte.

weiterlesen.....

Transparenz

Die Norddeutsche Mission verpflichtet sich ....

Facebook