Sie befinden sich hier: Startseite   >   Projekte  >   Projekte 2021

Unterstützung alter Menschen
Die Prognosen für die Bevölkerungsentwicklung in Afrika besagen, dass sich bis 2050 die Bevölkerungszahlen verdoppeln werden. Dies stellt die Staaten vor gewaltige Herausforderungen. So müssen für die vielen jungen Menschen Bildungsmöglichkeiten, eine entsprechende Gesundheitsversorgung und Arbeitsplätze geschaffen werden. Aber auch die ältere Generation wird von dieser Entwicklung betroffen sein. ...mehr

Ananas-Anbau in Tsiviepe
Landwirtschaft ist in den ländlichen Gebieten Afrikas die Haupteinnahmequelle. Dabei betreiben die Bäuerinnen und Bauern oft Subsistenzlandwirtschaft. Dies bedeutet, sie bauen nur die Nahrungsmittel an, die sie selbst verbrauchen. Um jedoch Dinge des täglichen Lebens kaufen zu können, müssen sie eine Frucht anbauen, die sie auf den Märkten verkaufen können. Dazu ist die Ananas hervorragend geeignet.. ...mehr

Maismühle für die Frauengruppe in Lavié
In den Ländern Afrikas haben die Frauen eine tragende Rolle in der Entwicklung. Ihr Engagement ist unverzichtbar für das Gesundheitswesen und die Zivilgesellschaft. Trotzdem fehlt ihnen der Zugang zu wichtigen Ressourcen......mehr

Ingwer- und Chili-Anbau in Aka
Aka ist ein kleines Dorf im Westen Togos, nicht weit von der Grenze zum benachbarten Ghana. Die Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft, die Erträge reichen aber kaum zum Überleben. Armut ist weit verbreitet. ....mehr

Bau einer Grundschule in Ahépé
In Ahépé hat es schon immer an einer ausreichenden Schulinfrastruktur gefehlt. Da vom Staat keine Hilfe zu erwarten war, haben sich im Jahr 1997 Mitglieder der Evangelischen Gemeinde und die Eltern der Schülerinnen und Schüler zusammengeschlossen, um ihre eigene Schule zu bauen. ......mehr

Anbau von Gemüse in Savikpota
Eine Hungersnot hat es zum Glück in Togo lange nicht mehr gegeben. Trotzdem leiden viele Kinder durch das Fehlen von gesunden Nahrungsmitteln oder falsche Ernährung unter einer Mangelernährung.....mehr

Schulbänke für eine Grundschule in Amadahome
In den letzten Jahrzehnten haben die meisten Länder in Afrika viel in das Bildungssystem investiert. Trotzdem haben Millionen von Kindern in Westafrika nach wie vor keinen Zugang zu Bildung.. ...mehr

Wiederaufforstung in Wapuli
An vielen Schulen der Evangelisch-Presbyterianischen Kirche in Ghana sind schon Eco-Clubs, in denen sich Kinder und Jugendliche mit Klimawandel und Klimaschutz befassen, gegründet worden. Jetzt soll das Programm nach Wapuli ausgeweitet werden..  ...mehr

Reismühle in Akrofu
Frisch geernteter Reis, der sogenannte Paddy-Reis, ist noch nicht als Nahrungsmittel genießbar, er muss erst in mehreren Schritten verarbeitet werden, bevor er in der Küche Verwendung finden kann.   ...mehr

Chili-Anbau unter Bewässerung in Honuta
In den ländlichen Gebieten Ghanas haben es junge Menschen immer noch schwer, sichere und gut bezahlte Arbeit zu finden. Infolge des hohen Bevölkerungswachstums wird geschätzt, dass jedes Jahr in Afrika 25 Millionen junge Menschen neu auf den Arbeitsmarkt kommen.  ...mehr

Schaf- und Ziegenzucht in Ve-Koloenu
Wer in Ghana auf dem Land unterwegs ist, dem wird auffallen, dass keine intensive Tierzucht betrieben wird. Und wenn man Rinder, Schafe oder Ziegen sieht, sind dies in der Regel nur kleinwüchsige lokale Rassen. Das hat einen besonderen Grund.  ...mehr

Okra-Anbau unter Bewässerung in Agota
In Agota, einem kleinen Dorf im Süden Ghanas, gibt es kaum Arbeit. Deshalb verlassen viele junge Menschen den Ort und ziehen in die Städte. Jetzt plant eine Selbsthilfe-Gruppe den Anbau von Okra, einem lokalen Gemüse. Dies ist nicht nur zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Einkommensmöglichkeiten wichtig. ...mehr

Bau eines Kindergartens in Bimbilla
In Ghana kennen viele Eltern nicht die Bedeutung einer frühkindlichen Bildung und Förderung. Oft bleiben die drei- bis sechsjährigen Kinder zuhause, um sich um ihre kleineren Geschwisterkinder zu kümmern oder mit Handreichungen im Haushalt zu helfen. Aber wenn bei Kindern die geistige, sprachliche und motorische Entwicklung nicht gefördert wird, bleibt großes Potential bei vielen ungenutzt. ...mehr

Bücher für Schulbüchereien
Es liegt auf der Hand, dass Investitionen in Bildung und die Stärkung des Bildungssektors der Schlüssel zur Entwicklung eines Landes und seiner Menschen sind. Die afrikanischen Mitgliedskirchen der Norddeutschen Mission betreiben deshalb hunderte Grund- und weiterführende Schule sowie andere Bildungseinrichtungen.   ...mehr