Bäckerei in Akropong Akuapim

Ihre Spende kommt an!

Erst im letzten Jahr hatten wir Sie um Spenden für ein Bäckerei-Projekt gebeten. Bereits im März dieses Jahres konnte sich NM-Projektreferent Wolfgang Blum während seiner Ghana-Reise vom Erfolg des Vorhabens überzeugen.

Obwohl die Wirtschaft in Ghana in den letzten 20 Jahren im Durchschnitt um 5,1 Prozent gewachsen ist, spiegelt sich diese Entwicklung nicht am Angebot an Arbeitsplätzen wider. Nach Angaben der Universität Legon drängen in Ghana jedes Jahr  250.000 junge Menschen auf den Arbeitsmarkt, von denen jedoch nur 5000 eine Anstellung finden. Die übrigen versuchen, im informellen Sektor, zum Beispiel im Straßenhandel oder durch einfache Dienstleistungen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Um selbst initiativ zu werden und etwas aufzubauen, benötigt man jedoch Startkapital, das die meisten Menschen nicht aufbringen können. In Akropong Akuapim, etwa 50 Kilometer nördlich der Hauptstadt Accra, hatte eine Gruppe von Frauen der E.P.Church-Gemeinde die Idee, ein Bäckerei-Projekt auf die Beine zu stellen und bat um Unterstützung. Es ging um Baumaterial, Ausrüstung und Backzutaten für den Start.

Wolfgang Blum hat sich das Projekt nun angesehen. Neben der Pastorin sind sieben Frauen der Women’s Fellowship und der Bible Class sowie mittlerweile auch vier Männer ehrenamtlich dabei. Ein einfaches Gebäude wurde gebaut, der Raum ist ausgestattet mit einem Ofen samt Gaszylinder, Blechen und Regalen. Die Gruppe hat dafür gesorgt, dass jetzt Ausbildungsplätze für Jugendliche eingerichtet wurden. Der Verkauf von Brot und Keksen wird von Gemeindemitgliedern organisiert, auf dem Markt und sonntags nach dem Gottesdienst.

Die Gruppe plant, mit den Erlösen Schulgebühren für die Kinder von Familien in ihrer Gemeinde zu bezahlen, die sich das nicht leisten können.

Wolfgang Blum/Antje Wodtke

© Norddeutsche Mission 2015