Sie befinden sich hier: Startseite   >   Projekte  >   Projekte 2014  >   Unterstützung alter Menschen

Unterstützung alter Menschen (KP 1420)

Die traditionelle Großfamilie zerbricht, Leidtragende sind die alten Menschen..

Die Evangelische Kirche von Togo (EEPT) spielt zweifellos eine wichtige Rolle in der sozialen Entwicklung Togos, vornehmlich in den Bereichen Gesundheit, Bildung und ländlicher Entwicklung. Dazu gehört auch die Arbeit mit alten Menschen, die sich jedoch lange auf gemeinsame Gebete und Krankenbesuche beschränkte.

Früher definierte sich die Familie aus der afrikanischen Tradition, die auf der Familien- und Clan-Gemeinschaft beruhte. Jede Familie und jeder Clan hatte die Pflicht, sich um die Alten zu kümmern. Das Familienleben wurde um die älteren Menschen organisiert, die als weise und erfahrene Ratgeber geachtet wurden. Sie genossen Respekt, Bewunderung, Zuneigung und Schutz. Mit der Modernisierung der afrikanischen Gesellschaft hat sich jedoch die Situation geändert. Migration, zunehmende Individualisierung der Menschen, Marktwirtschaft, Landflucht und die Vermischung der Kulturen haben zu neuen großen sozialen Problemen geführt. Alte Menschen fühlen sich heute häufig aus der Familie ausgeschlossen, isoliert, verlassen und auf sich allein gestellt. Gerade in den größeren Städten sehen sie sich oft als Last für die Familie. Da es kein Rentensystem gibt, leben viele Ältere in extremer Armut.

Die EEPT hat sich dieser Herausforderung gestellt und ihre Arbeit mit alten Menschen neu organisiert. Es wurde ein qualifiziertes Team gebildet, das in die Gemeinden geht und dort mit verschiedenen Angeboten ältere Menschen bedarfsgerecht unterstützt. Dazu gehören Kurse in Einkommen schaffenden Projekten für die, die noch rüstig sind, der Unterricht in grundsätzlichen Fragen der Gesundheit, Hygiene und Ernährung und die Organisation von generationsübergreifenden Veranstaltungen.

Und schließlich die ganz konkrete Hilfe bei Krankheit und Armut. Alte Menschen schließen sich in Gruppen zusammen und treffen sich regelmäßig. Dabei werden sie von freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Gemeinden unterstützt. Das Ziel dieser wichtigen Arbeit ist die Integration der Alten in die Familien und die Gesellschaft. Dieses neue Programm kostet jedoch Geld, das die EEPT nicht aufbringen kann. Deshalb hat uns die Koordinatorin des Programms, Pastorin Christine Mensah-Foli, wie auch im letzten Jahr um Unterstützung gebeten. Ihren Bericht über die Umsetzung des Programms finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

 

Auf einen Blick:

Projekt: Ausbildung, Betreuung und Unterstützung alter Menschen
Ort/Region: überregional
Durchführung: Evangelische Kirche in Togo
Kostenübersicht:
Hausbesuche und Betreuung: EUR 850,--
Einkommen schaffende Projekte: EUR 1260,--
Sozialfonds: EUR 940,--
Projektdurchführung und -begleitung: EUR 155,--
Gesamtbedarf: EUR 3.205,--