Sie befinden sich hier: Startseite   >   Projekte  >   Projekte 2013  >   Selbsthilfeprojekte in Dzolo Gbogame

Selbsthilfeprojekte in Dzolo Gbogame (KP 1351 / Ghana)

Aus den Früchten der Ölpalme wird das Palmöl durch Kochen extrahiert.

Der Ort Dzolo Gbogame ist ein typisches Dorf der Volta-Region. Die Anbindung an die 25 Kilometer entfernte Provinzhauptstadt ist relativ gut. Eine Gesundheitsstation und Grundschulen sind vorhanden, in den kleinen Läden kann man das Nötigste kaufen, was man zum Leben braucht. Die Menschen erwirtschaften ihr Einkommen durch die Landwirtschaft. Wenn die Niederschläge in den zwei Regenzeiten ergiebig sind, reichen die Ernten, um die Familien zu ernähren.

Trotzdem leben die meisten an der Armutsgrenze. Die Erlöse aus dem Verkauf der landwirtschaftlichen Produkte sind extrem niedrig. Alles, was nicht selbst hergestellt werden kann und gekauft werden muss, ist demgegenüber sehr teuer. Außerdem haben auch die Effekte des Klimawandels ihre Spuren hinterlassen. In den letzten Jahren gab es immer öfter Missernten durch ausbleibende Niederschläge oder Unwetter, die die Früchte auf dem Feld zerstörten.

Im Dorf gibt es eine kleine, aber sehr aktive und engagierte Evangelische Gemeinde, die durch zwei Selbsthilfeprojekte zusätzliche Einkommensmöglichkeiten erschließen möchte. 45 Frauen der Gemeinde haben sich zu einer Gruppe zusammengeschlossen, um gemeinsam Palmöl zu produzieren. In der Region wachsen viele Ölpalmen, deren Früchte in Ermangelung von Verarbeitungsmöglichkeiten oft nicht genutzt werden. Die Frauen möchten diese Früchte aufkaufen und daraus Palmöl extrahieren, um es auf den lokalen Märkten zu verkaufen.

25 Jugendliche habe eine andere Idee. Die Gemeinde hat ihnen ein Grundstück zur Verfügung gestellt, auf dem sie Bananen anpflanzen möchten. Dieses Feld wollen sie roden, Bananensetzlinge pflanzen, die dann innerhalb von neun Monaten heranwachsen und Bananen zum Verkauf produzieren werden. Die Chancen für einen Erfolg der beiden Projekte stehen gut, auf den Märkten besteht eine große Nachfrage nach Palmöl und Bananen. Viel ist nicht nötig, um mit den Projekten zu beginnen. Die Frauen und Jugendlichen können jedoch das Startkapital für ihre Projekte nicht selbst aufbringen. Insgesamt EUR  640,- werden dafür gebraucht.

 

Auf einen Blick:

Projekt: Herstellung von Palmöl und Anpflanzung von Bananen
Ort/Region: Dzolo Gbogame, Ho-West Presbytery
Durchführung: Frauen- und Jugendgruppe der Evangelischen Gemeinde
Kostenübersicht:
Palmölprojekt EUR 290,--
Bananenpflanzung EUR 320,--
Projektdurchführung und -begleitung EUR 30,--
Gesamt EUR 640,--

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFür dieses Projekt spenden

Leitet Herunterladen der Datei einDiese Seite als pdf-Datei herunterladen

Dieses Projekt konnte inzwischen mit der Unterstützung von Spenderinnen und Spendern verwirklicht werden. Einen ganz herzlichen Dank an alle, die dabei mitgeholfen haben!

© Norddeutsche Mission 2013