Sie befinden sich hier: Startseite   >   Projekte  >   Projekte 2013  >   Hilfe für alte Menschen

Hilfe für alte Menschen (KP 1323)

Ohne die Hilfe durch kirchliche Programme wären viele alte Menschen auf sich allein gestellt.

Alte Menschen waren in Afrika seit je her hoch angesehen. In der Großfamilie und in der Dorfgemeinschaft hatten sie einen hohen Status, sie waren Oberhaupt der Familie, und ihre Weisheit war bei der Schlichtung von Streitigkeiten gefragt. In Ermangelung eines Rentensystems waren die Kinder für alte Menschen die Altersvorsorge; die Betreuung und Pflege im Alter war die Aufgabe der Familie.

In den letzten Jahren ist dieses soziale Versorgungssystem einem grundsätzlichen Wandel unterworfen. Immer mehr junge Menschen verlassen die Dörfer, um in den großen Städten oder im Ausland ihr Glück zu suchen. Die alten Menschen bleiben zurück und sind oft auf sich selbst gestellt. Die Familiengröße ist im modernen Afrika kontinuierlich gesunken. Dies ist eine positive Entwicklung in Bezug auf das Bevölkerungswachstum, sie ist aber fatal für die Alten, weil ihre Versorgung von wenigen Kindern übernommen werden muss, die davon oft überfordert sind.

Die Evangelische Kirche in Togo hat deshalb einen ihrer Arbeitsschwerpunkte auf die Arbeit mit alten Menschen gelegt. Pastorin Christine Mensah-Foli, die mit der Altenarbeit betraut ist, möchte jetzt mit einem neuen Projekt beginnen. Ziel ist, alten Menschen dabei zu helfen, unabhängig ihr Leben zu führen und sie in die Gesellschaft zu integrieren. Dazu sollen alte Menschen in der Region um die Städte Lomé und Kpalimé in Kursen die wichtigsten Grundlagen über Gesundheitsfragen, Ernährung, Hygiene, soziale Beziehungen bis hin zum Management von kleinen Projekten lernen. In regelmäßigen Gruppentreffen wird den alten Menschen Vertrauen und gegenseitiges Zuhören und Verständnis vermittelt. Denjenigen, die körperlich dazu in der Lage sind, wird beim Aufbau Einkommen schaffender Kleinprojekte geholfen werden, wie zum Beispiel die Anlage von Gemüsegärten, Kleintierzucht, Kleinhandel oder Kunsthandwerk. Andere, die in finanzieller Not sind, sollen aber auch ganz konkret Nahrungsmittel und kleine Unterstützungen erhalten.
Doch all dies kostet Geld. Die Planungen für das Projekt sind schon weit fortgeschritten, und für rund ein Viertel der Kosten konnte Christine Mensah-Foli eine Finanzierung finden. Der Rest in Höhe von EUR 2.405,- konnte durch Spenden an die Norddeutsche Mission aufgebracht werden. Einen ganz herzlichen Dank an alle, die dabei mitgeholfen haben!.

Den Bericht von Christine Mensah-Foli finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier

Was aus dem Projekt geworden ist, erfahren Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier

Da dieses wichtige Projekt fortgeführt werden soll, bitten wir weiterhin um Unterstützung.

Auf einen Blick:

Projekt: Ausbildung, Betreuung und Unterstützung alter Menschen
Ort/Region: überregional
Durchführung: Evangelische Kirche in Togo
Kostenübersicht:
Hausbesuche und Betreuung EUR 640,--
Einkommen schaffende Projekte EUR 950,--
Sozialfonds EUR 700,--
Projektdurchführung und -begleitung EUR 115,--
Gesamt EUR 2405,--