Sie befinden sich hier: Startseite   >   Projekte  >   Projekte 2012  >   Kaninchenzucht in Bibiani

Kaninchenzucht in Bibiani (KP 1256/Ghana)

Die meisten Jugendlichen in Ghana haben eine Grundschule besucht, viele finden jedoch danach keine Arbeit.

In einer Studie hat die Weltbank die Beschäftigungslage von Jugendlichen in Afrika untersucht. Demnach leben in Afrika mehr als 200 Millionen Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren. Dies sind über 20% der Gesamtbevölkerung, und der Anteil der Jugendlichen steigt weiter. Jugendliche sind besonders stark von Arbeitslosigkeit betroffen. Sie haben in Afrika einen Anteil von 37% an der arbeitenden Bevölkerung, 60% sind jedoch arbeitslos. Die Wahrscheinlichkeit, arbeitslos zu sein, ist unter jungen Frauen in der Folge von Schulabbrüchen oder frühen Schwangerschaften wesentlich höher als unter jungen Männern. Obwohl die Jugendlichen in den Städten bessere Ausbildungsangebote haben und im Durchschnitt länger die Schule besuchen, ist hier die Arbeitslosenquote höher als auf dem Land. Auf dem Land gibt es in der Landwirtschaft mehr Beschäftigungsmöglichkeiten als in den Städten. Deshalb empfiehlt die Weltbank, Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten für junge Menschen besonders in ländlichen Regionen zu schaffen.

Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen ist auch in Bibiani, einem kleinen Ort 130 Kilometer westlich von Kumasi, ein großes Problem. Die Mehrheit der Jugendlichen hat zwar die Grundschule besucht, findet jedoch danach keine Arbeit. Für die wenigen Lehrstellen müssen die Auszubildenden Lehrgeld bezahlen, viele können sich das nicht leisten.

Die Jugendlichen der evangelischen Gemeinde haben gemeinsam eine Lösung gefunden. Sie möchten als Gruppe Kaninchen züchten. Kaninchen sind einfach zu halten, die kleinen Ställe sind billig und selbst herstellbar. Die Tiere vermehren sich schnell, und sie sind anspruchslos beim Futter. Hinzu kommt, dass die Nachfrage nach Kaninchen ständig steigt. Auf den lokalen Märkten können gute Preise mit ihrem Verkauf erzielt werden. Das Startkapital können die Jugendlichen jedoch nicht selbst aufbringen. EUR 790,- werden benötigt.

Auf einen Blick:

Projekt: Projekt gegen Jugendarbeitslosigkeit durch Kaninchenzucht
Ort/Region: Bibiani / Brong-Ahafo Presbytery
Durchführung: Jugendgruppe der evangelischen Gemeinde in Bibiani
Kostenübersicht:
4 Kaninchenställe mit Überdachung: EUR 470,--
10 Kaninchen: EUR 140,--
veterinärmedizinische Betreuung: EUR 140,--
Projektdurchführung und -begleitung: EUR 40,--
Gesamt: EUR 790,--

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFür dieses Projekt spenden

Dieses Projekt konnte inzwischen mit der Unterstützung von Spenderinnen und Spendern verwirklicht werden. Einen ganz herzlichen Dank an alle, die dabei mitgeholfen haben!

© Norddeutsche Mission 2012