Sie befinden sich hier: Startseite   >   Projekte  >   Projekte 2011  >   Jugendinitiative in Avepodzo

Jugendinitiative in Avepozo (KP 1125/Togo)

Junge Menschen brauchen dringend Arbeit, wenn sie nicht weiter ihren Familien zur Last fallen wollen.

Constantine Alogavi, Paul Ketika und Kokou Komla haben eigentlich Glück gehabt in ihrem Leben. Sie sind in Baguida, einem kleinen Ort in der Nähe der togoischen Hauptstadt Lomé aufgewachsen. Ihre Eltern haben ihnen den Schulbesuch ermöglicht, und alle drei haben ihre Ausbildung abgeschlossen. Doch jetzt erfahren sie das gleiche Schicksal, wie viele junge Menschen in Togo – sie finden keine Arbeit. Trotz all ihrer Bemühungen war es ihnen nicht möglich, eine Stelle zu finden.

Seit Jahren sind sie in der Evangelischen Gemeinde Avepozo aktiv. In den Gesprächen über ihre hoffnungslose Situation entstand die Idee, selbst initiativ zu werden und etwas gegen ihre Arbeitslosigkeit zu tun. Deshalb suchten sie nach einer Möglichkeit, mit ihren geringen Mitteln ein Einkommen schaffendes Projekt zu beginnen. Sie fanden heraus, dass sich die Kaninchenzucht dazu gut eignet. In der nahen Stadt sind Kaninchen sehr gefragt. Da Kaninchenfleisch relativ günstig ist, können es sich auch ärmere Menschen leisten, der Absatz ist also kein Problem. Kaninchen entwickeln sich sehr schnell und haben eine hohe Vermehrungsrate. Sie sind anspruchslos, und ihre Haltung ist unproblematisch. Zur Fütterung kann auch lokal verfügbares Futter ohne einen teuren Zukauf verwendet werden. Kaninchen sind robust und brauchen kaum veterinärmedizinische Betreuung. Außerdem lässt sich Kaninchen-Dung leicht verkaufen, was eine zusätzliche Einnahmequelle verspricht.

Deshalb hat die Gruppe eine kleine Kaninchenzucht aufgebaut und schnell erkannt, dass ihr Projekt mehr Potential hat. Sie würden nun gerne ihre Kaninchenzucht vergrößern, ihnen fehlt jedoch das Grundkapital. Geplant ist eine Ausweitung des Projektes mit dem Ziel, auch andere junge Menschen auszubilden und ihnen eine Beschäftigung zu geben. Zudem soll ein Moped angeschafft werden, um so die Kaninchen schneller zu den Märkten in der Stadt transportieren zu können. Ein Teil der Einnahmen wird zudem in die Sozialarbeit der Gemeinde fließen. Für die zusätzlichen Investitionen braucht die Gruppe jedoch unsere Unterstützung.

Auf einen Blick:

Projekt: Aufbau einer Kaninchenzucht und Ausbildung von Jugendlichen
Ort/Region: Avepozo / Région Sud Maritime
Durchführung: Jugendgruppe der Evangelischen Gemeinde
Kostenübersicht:
30 Zuchtkaninchen: EUR 160,--
Futter: EUR 480,--
Veterinärmedizinische Betreuung: EUR 335,--
Ställe und Ausrüstung: EUR 1.480,--
Moped mit Anhänger: EUR 840,--
Projektdurchführung und -begleitung EUR 165,--
Gesamt EUR 3.460,--

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFür dieses Projekt spenden


© Norddeutsche Mission 2010