Sie befinden sich hier: Startseite   >   Projekte  >   Projekte 2010  >   Wiederaufforstung in Chereponi

Wiederaufforstung in Chereponi (KP 1050)

In Baumschulen werden die Setzlinge herangezogen.

Die Szenarien, die Forscher über die Folgen des Klimawandels entwerfen, sind beängstigend. Demnach ist die Menschheit in der Zukunft von massiven Hungersnöten bedroht. Steigende Temperaturen werden sich negativ auf die Lebensmittelproduktion auswirken. Die Erträge der wichtigen Grundnahrungsmittel Reis und Mais werden um 40 Prozent sinken und dies bei einer Zunahme der Bevölkerungszahl. Gleichzeitig werden die Wasservorräte abnehmen. Wenn nicht bald wirksame Maßnahmen gegen den Klimawandel ergriffen werden, wird gegen Ende des Jahrhunderts die Hälfte der Erdbevölkerung von Hungersnöten betroffen sein.

Besonders hart wird der afrikanische Kontinent mit den ärmsten Ländern der Welt betroffen sein. In der Sahelzone haben sich die Wüsten in den letzten Jahren über 100km nach Süden ausgebreitet. Jedes Jahr gehen über 17.000 Quadratkilometer fruchtbaren Bodens durch die Desertifikation unwiederbringlich verloren. Der Mangel an Nahrungsmitteln und die daraus resultierenden Hungersnöte werden einer Studie zufolge gewaltige Völkerwanderungen auslösen. Wenn diese Entwicklung aufgehalten werden soll, muss dringend jetzt gehandelt werden.

Ein Faktor, der sich negativ auf das weltweite Klima auswirkt, ist der Rückgang der Regenwälder. Auch in Ghana ist diese Entwicklung zu sehen. Der ursprüngliche Regenwald im Süden ist fast ganz verschwunden, auch im Norden nimmt der Baumbestand massiv ab. Die Rodung der Bäume zur Anlage von Feldern und die Abholzung zur Beschaffung von Nutz- und Feuerholz haben die Baumbestände stark dezimiert. Wiederaufforstungsmaßnahmen sind dringend geboten, um den Klimawandel aufzuhalten. Das Team der Entwicklungsabteilung der E.P. Church möchte deshalb in Chereponi, einem Dorf im äußersten Norden Ghanas, ein Wiederaufforstungsprojekt durchführen. Gemeinsam mit der Bevölkerung sollen eine Baumschule eingerichtet, Schösslinge gezogen und Bäume gepflanzt werden. Für die Ausrüstung, die Anlage der Baumschule, Kurse für die Bevölkerung und die Baumpflanzungen werden noch EUR 1.810,- gebraucht.

Auf einen Blick:

Projekt: Anlage einer Baumschule und Wiederaufforstung in fünf Gemeinden
Ort/Region: Chereponi / Upper Northern Presbytery
Durchführung: Entwicklungsabteilung der E.P. Church
Kostenübersicht:
Gerätschaften: EUR 300,--
Anlage der Baumschule: EUR 630,--
Ausbildungskurse: EUR 260,--
Wiederaufforstung: EUR 530,--
Projektdurchführung und –begleitung: EUR 90,--
Gesamt: EUR 1.810,--

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFür dieses Projekt spenden

Dieses Projekt konnte inzwischen mit der Unterstützung von Spenderinnen und Spendern verwirklicht werden. Einen ganz herzlichen Dank an alle, die dabei mitgeholfen haben!

© Norddeutsche Mission 2009