Sie befinden sich hier: Startseite   >   Projekte  >   Projekte 2009  >   Kunsthandwerkprojekt in Totsigan

Kunsthandwerkprojekt in Totsigan (KP 0923)

Aus selbst gefertigten Stoffen werden Hemden genäht.

Die dreifache Rolle in Produktion, Reproduktion und Gemeinschaftsarbeit stellt für die Frauen in Afrika eine besondere Belastung dar. Frauen produzieren über 80% der lokal konsumierten Nahrungsmittel, sie sind für den Haushalt, die Ernährung der Familie, Feuerholz- und Wasserbeschaffung sowie Kindererziehung zuständig und engagieren sich für soziale Aufgaben im Dorf oder der Gemeinde.

Mit der Einführung der Geldökonomie wurde es notwendig, ein Einkommen für die Familie zu erwirtschaften. Durch die vom Internationalen Währungsfonds und der Weltbank erzwungenen Strukturanpassungsprogramme musste plötzlich in vielen Ländern Afrikas für Leistungen zum Beispiel in der Gesundheitsversorgung Geld bezahlt werden, die vorher kostenfrei waren. Dies ist einer der Gründe, warum viele Frauen versuchen, eigenes Geld zu verdienen. Sie haben dabei erkannt, dass sie gemeinsam mehr bewirken können als alleine, indem sie sich organisieren und Gruppen bilden, um in Selbsthilfeprojekten ihre Situation zu verbessern.

Ein gutes Beispiel dafür ist das in den frankophonen Ländern weit verbreitete System der „tontines". Dabei bilden die Frauen eine Gruppe, in der jedes Mitglied eine bestimmte Summe pro Monat in einen gemeinsamen Topf einzahlt. Am Ende eines Monats erhält eine nach dem Rotationsprinzip ausgewählte Frau das gesammelte Geld, um größere Ausgaben zu tätigen. Dieses System funktioniert auch als eine Art Versicherung, da eine Frau im Notfall das Geld vorzeitig auch dann erhalten kann, wenn sie noch nicht an der Reihe ist.

Auch die Frauengruppe in der Gemeinde Totsigan in Lomé spart seit Jahren nach dem „tontines"- System. Die Armut der Familien erlaubt jedoch nur geringe monatliche Sparraten. Deshalb sind die ausgeschütteten Beträge zu gering, um größere Ausgaben zu tätigen. Die Frauen möchten mit einem Einkommen schaffenden Projekt zur Herstellung von Kunsthandwerk ihre Familien unterstützen. Als Startkapital für Material und Werkzeuge benötigten sie einen Kredit von jeweils EUR 150,-, den sie durch Spenden an die Norddeutsche Mission erhalten haben. Aus den zurückgezahlten Beträgen werden zukünftig weitere Projekte finanziert werden.

Auf einen Blick

Projekt: Aufbau einer Spar- und Kreditgruppe von 30 Frauen
Ort/Region: Totsigan / Région Sud-Maritime
Durchführung: Verwaltungsrat der evangelischen Gemeinde in Totsigan
Kostenübersicht:
30 Kleinkredite à EUR 150,-: EUR 4.500,--
Ausbildung: EUR 1.000,--
Projektdurchführung und –begleitung: EUR 275,--
Gesamt : EUR 5.775,--

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFür dieses Projekt spenden

 

Dieses Projekt konnte inzwischen mit der Unterstützung von Spenderinnen und Spendern verwirklicht werden. Einen ganz herzlichen Dank an alle, die dabei mitgeholfen haben! Einen Bericht können Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier herunterladen.


© Norddeutsche Mission 2008