Wenn Die den Newsletter nicht richtig lesen können, stellen Sie die Ansicht in ihrem Mail-Programm auf html oder lesen Sie den Newsletter direkt von unsrer Web-Site.

Liebe Freundinnen und Freunde der Norddeutschen Mission,

heute bekommen Sie den aktuellen Newsletter Januar 2019 der Norddeutschen Mission (NM). 

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass unerwartet ein Platz in Notse, Togo, in unserem Freiwilligenprogramm frei geworden ist. Auch werden weiter Gastgemeinden für Süd-Nord-Freiwillige 2019/2020 gesucht.

Aus aktuellem Anlass finden Sie einen Artikel zu den jüngsten Auseinandersetzungen im Norden Ghanas.

Zudem weisen wir auf eine Veranstaltung des Bremer entwicklungspolitischen Netzwerkes am 7. Februar hin. 

Weiter finden Sie aktuelle Informationen zu den Wahlen und zur Situation in Togo.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Bekanntenkreis weiterempfehlen.

Aktuelle Informationen

   
03.01.2019

Neue Konflikte im Norden Ghanas

Erneute Auseinandersetzungen zwischen zerstrittenen Volksgruppen, bei denen mindestens eine Person getötet sowie mehrere verletzt sowie Häuser und Maschinen zerstört wurden, haben die Polizei gezwungen, die Sicherheitsmaßnahmen in den betroffenen Gebieten im Norden Ghanas deutlich zu verstärken.

> mehr dazu

 
   
08.01.2019

Ausschreibung: Freiwilligenjahr (Weltwärts) in Notse, Togo ab Ende August 2019

Unerwartet ist ein Platz in Notse, Togo, in unserem Freiwilligenprogramm frei geworden.

> mehr dazu

 
   
08.01.2019

Parlamentswahlen in Togo mit unklaren Ergebnissen

Am 20. Dezember 2018 haben in Togo Parlamentswahlen stattgefunden. Diese sind im Vorfeld von einem Bündnis von 14 Oppositionsparteien boykottiert worden, da die Wahlvorbereitung und Durchführung wie etwa die Zusammensetzung der nationalen Wahlkommission seiner Meinung nach keine ausreichende Transparenz zugelassen haben und...

> mehr dazu

 
   
08.01.2019

Veranstaltungshinweis: Armutsbeseitigung durch mehr Wachstum?

7. Februar 2019, 19 Uhr Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen Podiumsdiskussion mit Dr. Boniface Mabanza – Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA) und Prof. Karl Wohlmuth – Universität Bremen

> mehr dazu

 
   
03.01.2019

Rawlings attaktiert den NDC

Der ehemalige ghanaische Präsident und Gründer des National Democratic Congress (NDC), Jerry John Rawlings, hat führende Funktionäre der Partei massiv angegriffen.

> mehr dazu

 
   
04.01.2019

Erneut mehr Malaria-Infektionen

Aus einem neuen Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO geht hervor, dass die Zahl der Malaria-Erkrankungen zum zweiten Mal in Folge gestiegen ist.

> mehr dazu

 
   
08.01.2019

Stellenausschreibung Sekretariat, Fremdsprachenkorrespondenz, Kassenführung

Die Norddeutsche Mission sucht eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter für Sekretariat und Fremdsprachenkorrespondenz und Kassenführung zum 01. 06. 2019 in TZ (19,25 Wochenstunden) in einem internationalen evangelisch-kirchlichen Werk in Bremen-Horn. Infos: http://www.norddeutschemission.de/service/stellenausschreibung/

> mehr dazu

 
   
10.01.2019

Weihnachten in Deutschland

Bismark Komla Osiakwa aus Cape Coast, Ghana verbringt zur Zeit ein Jahr als Süd-Nord-Freiwilliger in der Ev.-ref. Gemeinde in Bremerhaven. Er hat jetzt das erste Mal Weihnachten und den Jahreswechsel in Deutschland verbracht und beschreibt seine Eindrücke.

> mehr dazu

 

Helfen mit Sinn

Männerarbeit / Ghana
Die Evangelisch-Presbyterianische Kirche in Ghana ist vielfältig aufgestellt. So gibt es auch eine engagierte Männerarbeit. 1995 wurde auf der Synode beschlossen, Gruppen in jeder Gemeinde aufzubauen.

Lesen Sie hier weiter:

Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte hier.

Wenn Sie unseren Newsletter weiter empfehlen möchten, klicken Sie bitte hier

Kontaktadresse / Impressum:

Norddeutsche Mission
Berckstraße 27
28359 Bremen

Telefon: 0421 4677038
Fax: 0421 4677907

Mail: info@norddeutschemission.de
Web: www.norddeutschemission.de

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links oder nicht eigene Artikel. Für den Inhalt der verlinkten Seiten und fremder Artikel sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Autoren verantwortlich.