Sie befinden sich hier: Startseite   >   Mission transparent

Transparenz

Wir verpflichten uns zu Transparenz!
Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft sagen: Was die Organisation tut, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Deshalb unterstützt die Norddeutsche Mission die Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International Deutschland. Die Unterzeichner der Initiative verpflichten sich zu einem Transparenz-Standard, den das Aktionsbündnis erarbeitet hat und veröffentlichen alle relevanten Informationen über ihre Organisation:

Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

Die Norddeutsche Mission ist 1836 in Hamburg gegründet worden.
Seit 1851 hat sie ihren Sitz in Bremen.
Unsere Anschrift lautet:

Berckstraße 27
D - 28359 Bremen

Tel.: +49 (0) 421 46 77 038
Fax: +49 (0) 421 46 77 907
Mail: info@norddeutschemission.de
web: www.norddeutschemission.de

Satzung und Leitbild

Die Satzung in deutsch, englisch, französisch und das Leitbild sowie das Organigramm der Norddeutschen Mission finden Sie hier.

Bescheid des Finanzamtes

Die Körperschaft Norddeutsche Missionsgesellschaft zu Hd. des Vorstands, Berckstraße 27, 28359 Bremen ist  wegen Förderung mildtätiger und kirchlicher Zwecke im Sinne der §§ 51 ff. AO nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Bremen, St. Nr. 60/145/00454, vom 25.11.2016 für den Veranlagungszeitraum 2013 bis 2015 nach § 5 Abs.1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. 

 

 

Name und Funktion der Entscheidungsträger

Die Mitglieder unseres Vorstandes kommen aus den vier deutschen und den beiden afrikanischen Mitgliedskirchen:

  •     Amey, Rev. Emmanuel, Clerk of the General Assembly -
        Evangelical Presbyterian Church, Ghana
  •     Agidi, Rt. Rev. Dr. Seth, Moderator of the General Assembly -
        Evangelical Presbyterian Church, Ghana
  •     Arends, Pastor Dietmar - Präses der Norddeutschen Mission -
        Lippische Landeskirche
  •     Avinou, Pasteur Paul, Modérateur -
        Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo
  •     Bebefe, Pasteur Frédéric, Secrétaire Synodal -
        Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo
  •     Bökemeier, Pastor Dieter - Lippische Landeskirche
  •     Fender, Pastor Thomas - Evangelisch-reformierte Kirche
  •     Gläser, Pastorin Brigitte - Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
  •     Heuer, Dirk  - Schatzmeister/in der Norddeutschen Mission
        Bremische Evangelische Kirche
  •     Adomeit, Pastor Thomas - Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
  •     Junk, Helmut - Bremische Evangelische Kirche
  •     Kind, Christine - Bremische Evangelische Kirche
  •     Dr. Maditoma Hetcheli, Pasteur Bertille Pialo- Vizepräses der
        Norddeutschen Mission - Eglise Evangélique Presbytérienne du Togo
  •     Menke, Pastor Hannes - Generalsekretär der Norddeutschen Mission
  •     Oberlin, Christine - Evangelisch-reformierte Kirche
  •     Schafmeister, Angela - Lippische Landeskirche


Auf der 195. Hauptversammlung am 09. Juni und 10. Juni 2017 wurde der Jahresabschluss 2016 entgegengenommen und dem Vorstand die Entlastung erteilt.

Personal

Die Norddeutsche Mission beschäftigt 10 Personen, davon 8 in Teilzeitverhältnissen.

Ihre Ansprechpartner finden Sie hier

Mittelherkunft und Mittelverwendung

Die Angaben über unseren Jahresabschluss 2016 finden Sie hier.

Gemeinsam mit ihren Mitgliedskirchen hat die Norddeutsche Mission ein Finance AgreementLeitet Herunterladen der Datei ein als gemeinsame und verbindliche Grundlage für Transparenz und gegen Korruption erarbeitet.
Gemeinsam mit den unter dem Dach des Evangelischen Missionswerk in Deutschland (EMW) zusammengeschlossenen Werken haben wir eine gemeinsame Rahmenrichtlinie zur Förderung von Transparenz und Vermeidung von Korruption formuliert.

Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

Die Norddeutsche Mission wird gemäß ihrer Satzung in der Fassung vom 09. Juni 2017 von sechs Kirchen gemeinsam getragen:

Bremische Evangelische Kirche

Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg

Evangelisch-Presbyterianische Kirche in Ghana

Evangelisch-Presbyterianische Kirche von Togo

Evangelisch-reformierte Kirche

Lippische Landeskirche

Zur langfristigen Sicherstellung ihrer finanziellen Grundlagen hat die Norddeutsche Mission im Jahre 2007 die „Stiftung der Norddeutschen Mission" gegründet. Erträge aus ihrem Kapitalstock sollen die Arbeit der NM in Ghana und Togo nachhaltig mittragen.

Juristische Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen.

Die vier deutschen Mitgliedskirchen tragen gemeinsam etwa die Hälfte der gesamten Einnahmen der NM.

  • Bremische Evangelische Kirche                            195.000 €
  • Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg        295.000 €
  • Evangelisch-reformierte Kirche                            116.500 €
  • Lippische Landeskirche                                       125.000 €


Darüber hinaus gibt es keine weiteren Einzelspender, deren Spenden 10 % der Jahreseinnahmen überschreiten.

Aktueller Spendenaufruf

Was ist deine Mission?

Wir möchten Menschen ermutigen, ihr Lebensengagement in Bezug auf andere zu gestalten.

weiter lesen...

Transparenz

Die Norddeutsche Mission verpflichtet sich ....

Arbeitshilfen:

Eine Initiative Evangelischer Missionswerke ....