Sie befinden sich hier: Startseite   >   Details

Artikel Details

26.06.2019

Fußball-Africa-Cup nicht nur in Ägypten, sondern auch in Bremen

Zum 13. Mal seit 2003 wird der Fußball-Africa-Cup in Bremen ausgerichtet. Vom 7. Juli bis 11. August werden 16 „Nationalmannschaften“ gegeneinander antreten. Die Teams setzen sich aus Spielern der rund 9000 Mitglieder zählenden afrikanischen Gemeinschaft in Bremen zusammen.

Der Africa-Cup hat sich zu einer festen Größe entwickelt, auch wenn im letzten Jahr aus finanziellen Gründen auf die Ausrichtung verzichtet werden musste. Durch den mittlerweile entwickelten Umfang der Veranstaltung bringen die Auflagen der Stadt, z.B. für ein Müllsystem, Toilettenanlagen, Umkleidekabinen und Sicherheitsdienste, die Veranstalter um „Chief“ Muritala Awolola und seine Ehefrau Christa Prätorius an ihre Grenzen.

Das Turnier wird in vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften ausgetragen, die Vorrundenspiele finden am 7., 14. und 21. Juli auf dem Stadtwerder auf der Anlage des ATS Buntentor statt. Auch die Teams "Ghana" und "Togo" werden mitspielen.

Weiter geht es dann am 28. Juli in der Pauliner Marsch auf den Plätzen von Union 60 (nahe dem Weserstadion) weiter. Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für den Finaltag am 11. August.

Einen Tag zuvor am 10. August wird dort ab 13 Uhr der „Afrikanische Kulturtag“ veranstaltet. Gleichzeitig wird an diesem Tag auch der „Mandela-Cup“, ein Fußballturnier für Kinder und Jugendliche, ausgetragen.

Aktueller Spendenaufruf

Was ist deine Mission?

Wir möchten Menschen ermutigen, ihr Lebensengagement in Bezug auf andere zu gestalten.

weiter lesen...

Transparenz

Die Norddeutsche Mission verpflichtet sich ....

Arbeitshilfen:

Eine Initiative Evangelischer Missionswerke ....