"Was ist Deine Mission?"

Neue Kampagne der Norddeutschen Mission

Mit unserer neuen Kampagne, die im Februar startet, möchten wir keinen missionstheologischen Beitrag liefern, sondern Menschen ermutigen, ihr Lebensengagement in Bezug auf andere zu gestalten.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSechs Motive einer Plakatserie rücken jeweils eine spezifische Lebenssituation aus Ghana und Togo in den Fokus – zum Beispiel Kinderarbeit oder das tägliche mühsame Wasser holen. Alle Gemeinden der vier deutschen Mitgliedskirchen der NM erhalten die Plakatserie im DINA3- Format, um sie im Gemeindezentrum oder im Schaukasten aufzuhängen. Außerdem liegt jeweils ein Postkartenset mit den gleichen Motiven bei.
Die Postkarten können als Gesprächseinstieg in Gruppen, beim Konfirmandenunterricht oder als Dankeschön oder kleines Gastgeschenk bei Gemeindebesuchen dienen. Weitere Plakate (auf Wunsch auch in DINA2) und Postkarten können bei der NM bestellt werden.

Darüber hinaus istÖffnet internen Link im aktuellen Fenster Material für den Kindergottesdienst sowie eine Reihe von Predigtvorschlägen entsanden.

Eine Reihe mit Artikeln aller sechs Kirchenleitenden der NM-Mitgliedskirchen, die jeweils ein Plakat vorstellen, startet in der Februar-Ausgabe der „Mitteilungen“. Darüber hinaus stellt die NM allen Pastorinnen und Pastoren in den nächsten Monaten sechs Predigtentwürfe sowie Material für den Kindergottesdienst aus unseren Mitgliedskirchen zur Verfügung.
 
Hannes Menke, Generalsekretär der Norddeutschen Mission, zu der neuen Kampagne:
„Bei der Frage der Mission geht es nicht um eine abstrakte Überlegung bezüglich eines womöglich einzig wahren Glaubens. Mission bedeutet vielmehr, dass Menschen sich in den Dienst nehmen lassen und engagieren. Unser Beitrag zur Mission Gottes in dieser Welt ist es eben auch, an praktischen und konkreten Verbesserungen in unsere Nähe und Ferne mitzuwirken. Wie beim Beispiel zweier afrikanischer Frauen, die ihre Mission darin sehen, für das lebensnotwendige Wasser für ihre Familien zu sorgen. Unsere Mission ist es, für einen fairen Zugang zu Wasser und für Ressourcengerechtigkeit einzutreten und mit Hilfe von Spenden Brunnenbau- und Hygieneprogramme in Ghana und Togo zu finanzieren.“